Allgäu Nachrichten

Oberbürgermeister ernennt Dr. Jan Henrik Sperling zum Versorgungsarzt für Memmingen

1.4.2020 Memmingen. Um niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in der Coronakrise zu unterstützen, hat Oberbürgermeister Manfred Schilder den Allgemein-, Notfall- und Palliativmediziner Dr. Jan Henrik Sperling zum Versorgungsarzt der Stadt Memmingen ernannt.

Dr. Sperling wird in den kommenden Tagen in Memmingen mit Unterstützung des Krisenstabs der Stadt eine Infektpraxis zur Untersuchung und Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Corona-Verdacht einrichten.

„Ich danke Dr. Sperling für sein ganz außerordentliches Engagement und seine Bereitschaft, die anspruchsvolle Aufgabe des Versorgungsarztes bei der Führungsgruppe Katastrophenschutz Memmingen zu übernehmen“, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder. Dr. Sperling ist auch ärztlicher Koordinator der durch Hausarztpraxen angewiesenen Covid-19-Tests in der zentralen Teststation in der Stadionhalle.

Wie bekommt man einen Termin in der Infektpraxis? Patientinnen und Patienten mit Erkältungssymptomen melden sich telefonisch bei ihrer Hausärztin oder ihrem Hausarzt bzw. bei ihrer Fachärztin/ ihrem Facharzt. Diese/r entscheidet, ob eine Untersuchung in der Infektpraxis oder ein Abstrich zum Test auf das Coronavirus notwendig ist. Die Hausarztpraxis vereinbart auch die Termine. In der ärztlichen Versorgung wird Dr. Sperling durch Hausarzt und Internist Dr. Knud Kureck unterstützt.

„In der aktuellen Coronakrise wenden wir alle Energie darauf, um die bestmögliche ambulante medizinische Versorgung in Memmingen und im Unterallgäu zu gewährleisten. Mit Dr. Max Kaplan, dem Versorgungsarzt des Landkreises Unterallgäu, sehen wir uns als eine Einheit, ein Team. Die Grenzen der medizinischen Versorgung zwischen Stadt und Landkreis dürfen nicht getrennt gesehen werden – insbesondere in Anbetracht der Covid-19-Infektionen“, betont Dr. Sperling.

Eine sehr enge Abstimmung der beiden Versorgungsärzte gibt es auch mit den Führungsgruppen Katastrophenschutz von Stadt und Landkreis, dem Klinikum Memmingen und den Unterallgäuer Kliniken, dem Ärztlichen Kreisverband Memmingen-Mindelheim sowie mit den Gesundheitsämtern von Stadt und Landkreis.

Eine wichtige Aufgabe des Versorgungsarztes ist die Planung und Vorbereitung notwendiger Maßnahmen, um die ärztliche Grundversorgung in Memmingen im Katastrophenfall zu sichern. Zudem wird er die Führungsgruppe Katastrophenschutz bei der Verteilung von Schutzausrüstung an die Arztpraxen unterstützen.

Nach einer gemeinsamen Bekanntmachung des bayerischen Innenministeriums und des bayerischen Gesundheitsministeriums müssen alle kreisfreien Städte und Landkreise in Bayern Versorgungsärzte einsetzen.

Oberbürgermeister Manfred Schilder ernannte den Allgemein-, Notfall- und Palliativmediziner Dr. Jan Henrik Sperling (links) zum Versorgungsarzt bei der Führungsgruppe Katastrophenschutz der Stadt Memmingen. (Foto: Alexandra Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)

Mehr Allgäu Nachrichten

1.4.2020 – Brand in Fernitz

1.4.2020 Fernitz/Steiermark. Ein technischer Defekt führte Mittwochmittag, 1. April 2020, zu einem Trafobrand. Der entstandene Sachschaden ist gering, es wurde niemand verletzt.

Der Brand dürfte kurz vor 13:45 Uhr bei einem Spannungsumwandler in der Mozartstraße ausgebrochen sein. Die Ursache dafür … Weiter

Sperrung Baumgarten in Kaufbeuren am 15.4.2020

1.4.2020 Kaufbeuren. Am 15. April wird im Baumgarten auf Höhe der Hausnummer 32 – 36 ein Kran zur Sanierung des Glasdaches im Seniorentreff Baumgärtle aufgestellt.

Deshalb ist die Straße Baumgarten an diesem Tag für voraussichtlich circa 4 Stunden für den … Weiter

Coronavirus: Versorgungsarzt für den Landkreis Lindau bestellt

1.4.2020 Lindau (Bodensee). Landrat Elmar Stegmann hat für den Landkreis Lindau zur Bewältigung der Corona-Krise Dr. Krischan Rauschenbach aus Lindau zum Versorgungsarzt bestellt.

Der Versorgungsarzt ist der Führungsgruppe Katastrophenschutz zugeteilt und hat die Aufgabe – soweit dies bei der Bewältigung … Weiter

Gartenabfälle werden zum letzten Mal im Unterallgäu abgeholt

1.4.2020 Landkreis Unterallgäu. Im April und im Mai werden in den Unterallgäuer Gemeinden zum letzten Mal Gartenabfälle gesammelt. Danach wird das Angebot eingestellt und Gartenabfälle müssen selbst entsorgt werden.

Das Grüngut kann an den sieben Kompostierungsanlagen im Landkreis und an … Weiter

43 Katzen in Bad Grönenbach sichergestellt

1.4.2020 Bad Grönenbach. Aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses durchsuchte die Polizei Memmingen vor knapp zwei Wochen eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Bad Grönenbach.

Es waren Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, dass sich in dieser Wohnung mehrere gestohlene Katzen befinden sollen.

Die … Weiter

31.3.2020 – Unfall auf der A96 bei Weißensberg

1.4.2020 Weißensberg. Am frühen Abend pralle ein Lkw, der in Fahrtrichtung Lindau auf der A96 fuhr, ungebremst gegen einen Sicherungsanhänger einer Tages-Wanderbaustelle auf der Autobahn.

An dem Anhänger, der bereits zum Abtransport an einen Lkw angekoppelt war, entstand Totalschaden, der … Weiter

31.3.2020 – Mehrere Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung in Kaufbeuren

1.4.2020 Kaufbeuren. Am Dienstag wurden durch die Polizei Kaufbeuren erneut mehrere Passanten bezüglich der Einhaltung der aktuell bestehenden Ausgangsbeschränkungen im Stadtgebiet kontrolliert.

Gegen insgesamt zwölf Personen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, da sie den erforderlichen Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten hatten. … Weiter