Verdacht der Vergewaltigung in Schwaz

9.1.2016 Schwaz/Tirol. Derzeit werden von der PI Schwaz Erhebungen gegen einen 24-jährigen Asylwerber aus Eritrea wegen des Verdachtes der Vergewaltigung einer 25-jährigen Frau aus dem Tiroler Unterland geführt.

Die Frau war am 1. Jänner 2016 mit dem Tatverdächtigen freiwillig in eine Unterkunft für Asylwerber im Raum Schwaz gefahren. Dort kam es nach Angaben des Opfers zu einer Vergewaltigung durch den Mann, was vom 24-Jährigen bestritten wird.

Nach Abschluss der Erhebungen und Befragungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen Verdachtes der Vergewaltigung erstattet.

Werbung: