20.12.2015 – Unfälle in Innsbruck

21.12.2015 Innsbruck/Tirol. Am 20.12.2015, gegen 17.45 Uhr, lenkte ein 74-jähriger Innsbrucker seinen PKW auf der Peter-Mayr-Straße im Innsbrucker Stadtteil Wilten in nördliche Richtung, wobei er vermutlich ohne das Verkehrszeichen „STOP“ zu beachten in die Kreuzung mit der Schöpfstraße einfuhr um diese richtungsgleich zu überqueren.

In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem von einer 26-jährigen Frau aus dem Bezirk Innsbruck Land auf der Schöpfstraße vorschriftsmäßig in westliche Richtung gelenkten PKW. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der PKW vorerst gegen einen dort befindlichen „Fahrradbügel“ und in weiterer Folge noch gegen ein abgestelltes Fahrzeug geschleudert. Die 26-jährige Lenkerin erlitt dabei leichte Verletzungen, am PKW entstand Totalschaden. Der Lenker des zweitbeteiligten Fahrzeuges blieb unverletzt, an seinem sowie dem geparkten Fahrzeug entstand nur leichter Sachschaden.

Gegen 18.50 Uhr des 20.12.2015 lenkte dann eine 23-jährige Frau aus dem Bezirk Innsbruck-Land ihren PKW auf der Andechsstraße im Stadtgebiet von Innsbruck in nördliche Richtung, wobei sie in der Folge trotz für ihre Fahrtrichtung geltenden Rotlichtes der Ampelanlage in die Kreuzung mit dem „Langen Weg“ einfuhr.

Zum gleichen Zeitpunkt fuhr eine 22-jährige Innsbruckerin mit ihrem PKW vorschriftsmäßig auf dem „Langen Weg“ kommend in die Kreuzung ein, wobei es in der Kreuzungsmitte zur rechtwinkligen Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Bei dem Zusammenstoß zogen sich sowohl die 22-jährige Lenkerin und deren 21-jährige Beifahrerin aus Innsbruck, als auch die 23-jährige Beifahrerin des zweitbeteiligten Fahrzeuges leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Bearbeitende Dienststelle: VI Innsbruck

Werbung: