“Wer wird Millionär? – Prominentenspecial” 20.11.2014 – 439.000€ gewonnen

“Wer wird Millionär? – Prominentenspecial” 20.11.2014 – 439.000€ gewonnen

21.11.2014. Moderatorin Sandra Maischberger (48) rätselte bei Günther Jauch über Leonardo da Vincis Gemälde „Mona Lisa“ und erspielte 125.000 € für Not leidende Kinder.

Comedian Matze Knop trat in seinen Paraderollen als Franz Beckenbauer (69) und Jürgen Klopp (47) an: dabei rief er als Coach von Borussia Dortmund bei der 500.000-Euro-Frage seinen Telefonjoker Waldemar Hartmann an, doch „Waldi“ konnte nicht helfen.

Dennoch gewann das Team Franz Beckenbauer und Jürgen Klopp 125.000 €. Extremreporter Jenke von Wilmsdorff (49) erspielte 64.000 € und Komiker Wigald Boning (47) holte 125.000 €. Insgesamt erspielten die Kandidaten beim 29. „Wer wird Millionär? – Prominentenspecial“ am Donnerstagabend 439.000 € für den guten Zweck. Im Rahmen des RTL-Spendenmarathons 2014 fließen alle Gewinne in die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“.

Alle Promis wählten die Risikospielvariante mit vier Jokern. Sandra Maischberger startete als Erste. Sie trat bereits 2003 beim 7. „Prominentenspecial“ an und erspielte damals 125.000 €.
Charmant schaffte es die Moderatorin bis zur 500.000-Euro-Frage: „Weil sie sich “seit 1906 systematisch von unserer Kirche bekämpft und diffamiert” fühlten, gründeten einige Gleichgesinnte …?“ A: die Pfadfinder-Jugend, B: das Bauhaus, C: das Müttergenesungswerk, D: Borussia Dortmund (richtige Antwort D: Borussia Dortmund). Sandra Maischberger ging kein Risiko ein und stieg aus. Gewinnsumme: 125.000 €.

Teamwork bei Comedian Matze Knop. Er trat in zwei Rollen an: zuerst als Franz Beckenbauer und danach als Jürgen Klopp. Franz Beckenbauer eröffnete das lustige Rollenspiel. „Der Kaiser“ schaffte es souverän bis zur 16.000-Euro-Frage, dann wurde es zeitlich eng für die Lichtgestalt. Der Ehrenpräsident des FC Bayern München schaute auf die Uhr und musste wegen dringender Termine das Studio verlassen. Doch zum Glück konnte er telefonisch einen gleichwertigen Ersatzkandidaten gewinnen, der das Spiel übernahm und weitermachte. Jürgen Klopp, Fußballtrainer von Borussia Dortmund, übernahm den Quizplatz ab der 32.000-Euro-Frage und spielte für Franz Beckenbauer weiter. Bei der 500.000-Euro-Frage rief Jürgen Klopp Telefonjoker Waldemar Hartmann an.

Nach seinem Blackout und der TV-Blamage bei einer Fußballfrage (als Joker von Lena Gercke und Guido Maria Kretschmer im November 2013) und seiner Rehabilitation als Kandidat (im Juni 2014 bekam er eine zweite Chance und gewann 125.000 €) war die Fallhöhe für den „Telefonjoker der Herzen“ wieder hoch! Die 500.000-Euro-Frage für Waldemar Hartmann: „Wie im gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm nachzulesen ist, hat Frau Holle …?“ A: große Zähne, B: wirres Haar, C: knochige Hände, D: eine Warze auf der Nase (richtige Antwort: A: große Zähne). Günther Jauch: „Ja: Fußball und Frauen, das sind seine Kernkompetenzen.“ Und weiter: „Für Waldi als Telefonjoker ist es die dritte Halbzeit hier bei uns.“

Die Zeit läuft, Jürgen Klopp liest die Frage vor, doch Waldemar Hartmann ist unsicher:

„Kloppo, ich würde B sagen, aber wirklich nur mit 40-50 Prozent, das ist wirklich nicht meine Spezialdisziplin.“ Für den guten Zweck geht der Fußballtrainer kein Risiko ein und steigt aus.
Gewinnsumme Franz Beckenbauer und Jürgen Klopp im Team: 125.000 €.

Nächster Kandidat war Jenke von Wilmsdorff. Der Extremreporter schaffte es bis zur 125.000-Euro-Frage: „Wofür steht laut zuständiger Behörde das “E” bei den auf Lebensmittelverpackungen häufig zu findenden E-Nummern?“ A: Erzeuger,
B: Europa, C: Export, D: Ersatz (richtige Antwort: B: Europa). Jenke von Wilmsdorff rätselte, riskierte nichts für Kinder in Not und stieg aus. Gewinnsumme: 64.000 €.

Schließlich kam Wigald Boning ins Spiel: Im schrillen Outfit erreichte er die 500.000-Euro-Frage: „Wer wurde nach einem Sturz in die Schweizer Reichenbachfälle für tot erklärt?“
A: Sherlock Holmes, B: James Bond, C: Old Shatterhand, D: King Kong (richtige Antwort A: Sherlock Holmes). Wigald Boning musste passen und stieg für den guten Zweck aus. Gewinnsumme: 125.000 €.

Die Show in voller Länge gibt es im Anschluss an die Ausstrahlung bei RTLNOW.de zu sehen.

Werbung: