Vogelgrippe im Unterallgäu: Alle Sicherheitsmaßnahmen werden aufgehoben

30.9.2021 Landkreis Unterallgäu. Alle Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor der Geflügelpest (Vogelgrippe) werden im Landkreis Unterallgäu aufgehoben. Das teilt das Veterinäramt am Landratsamt mit.

Untersuchungen an Wildvögeln haben ein rückläufiges Infektionsgeschehen gezeigt und somit kommt das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zu der fachlichen Einschätzung, dass im Unterallgäu keine Schutzmaßnahmen mehr nötig sind.

Bereits im Mai wurde die Stallpflicht für Geflügel in Gewässernähe aufgehoben, nun werden auch das Ausstellungsverbot, das Wildvogel-Fütterungsverbot und die sogenannten Biosicherheitsmaßnahmen in Kleinbetrieben aufgehoben – dazu zählt etwa die Regelung, dass betriebsfremde Personen den Stall nur mit Schutzkleidung betreten dürfen.

Die Aufhebung der Allgemeinverfügung ist nachzulesen im Amtsblatt Nummer 46.

Werbung: