Unterallgäuer Kreisausschuss für Sparkassen-Fusion

14.5.2021 Landkreis Unterallgäu. Der Unterallgäuer Kreisausschuss begrüßt die geplante Fusion der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim mit der Kreissparkasse Augsburg.

Der Ausschuss empfahl dem Kreistag einstimmig, den Fusionsvertrag und die nötigen Satzungsänderungen zu beschließen.

Zuvor hatte Thomas Munding, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, über das Vorhaben informiert und alle Fragen beantwortet.

Mit der Fusion würde die fünftgrößte Sparkasse in Bayern mit 110 Geschäftsstellen und einer Bilanzsumme von 8,8 Millionen Euro entstehen.

Die Verwaltungsräte und Verbandsversammlungen haben der Fusion bereits zugestimmt. Nun wird in den kommunalen Gremien der Verbandsgebiete abgestimmt.

Geplant ist, dass die Sparkassen am 1. Januar 2022 fusionieren und dass die neue Bank den Namen Sparkasse Schwaben-Bodensee trägt.

Werbung: