Strafen bei Beleidigungen im Straßenverkehr

16.12.2015. Wer kennt das nicht: Ein Autofahrer drängelt sich unvermittelt noch schnell auf die andere Fahrspur. Wer anschließend heftig reagiert und dem Drängler den Vogel zeigt, muss mit einem Strafverfahren rechnen. Gesten und Worte, die im Straßenverkehr Ärger machen, sind laut ADAC keine Kavaliersdelikte: Wer einen anderen beleidigt, absichtlich kränkt oder sich verächtlich äußert, begeht eine Straftat, die mit Geld- oder Freiheitsstrafen geahndet werden kann.… Weiterlesen…

Werbung: