Stadt Wangen beugt Dachlawinen durch Tauwetter vor

8.2.2019 Wangen im Allgäu. Angesichts des angekündigten Tauwetters haben Mitarbeiter des städtischen Bauhofs und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr am Donnerstag begonnen, in der Altstadt Dächer mit großer Schneelast zu räumen.

Die Gefahr, dass durch die milde Witterung und einsetzenden Regen kiloschwere Schnee- und Eisblöcke abgehen könnten, wurde als zu groß erachtet. Im Zentrum standen städtische Gebäude wie das Kornhaus und das Hinderofenhaus.

Gegen Mittag stand die Drehleiter der Feuerwehr am Martinstor, wo zwei Männer schaufelten und schwere Schneebrocken krachend aufs Straßenpflaster donnerten.

Geholfen wurde auch privaten Eigentümern an Straßen, an denen in den nächsten Tagen ein verstärkter Publikumsverkehr zu erwarten ist. Dennoch sollten Besucher der Altstadt in den nächsten Tagen wachsam bleiben, denn es liegt noch immer Schnee auf den Dächern, der auch schnell abgehen kann.

Werbung: