Schulleiter Ulrich Zumhasch in Wangen in den Ruhestand verabschiedet

1.8.2021 Wangen im Allgäu. Der Leiter der Martinstorschule, Ulrich Zumhasch, ist jetzt im Rathaus in den Ruhestand verabschiedet worden.

Bei einer kleinen Feier dankten ihm die Leiterin des Staatlichen Schulamts, Carmen Huber, und Oberbürgermeister Michael Lang für seinen Einsatz um die Schule und vor allem um die Schülerinnen und Schüler.

Nach seinem Staatsexamen 1983 ging Zumhasch an die Pestalozzi-Schule in Aalen. Von dort wurde er 2004/2005 an das Pädagogische Fachseminar Schwäbisch Gmünd im Bereich der pädagogischen Psychologie abgeordnet.

Im Anschluss wurde er Schulleiter der Staufenschule in Bopfingen.

Seit September 2014 arbeitet Ulrich Zumhasch in Wangen an der Martinstorschule. Schulamtsleiterin Carmen Huber bescheinigte ihm ein „umtriebiges und bemerkenswertes Wirken“.

Zudem sei er als „Pädagoge durch und durch“ mit dem „Herz am richtigen Fleck“ geschätzt worden.

OB Lang dankte Zumhasch, insbesondere für sein Engagement für geflüchtete Kinder. Denn die Martinstorschule nahm sehr früh eine Vorbereitungsklasse auf.

Gute Wünsche von Oberbürgermeister Michael Lang, Andrea Feuerstein, Leiterin des Fachbereichs Kinder Jugend und Familie, von Carmen Huber, Leiterin des Staatlichen Schulamts in Markdorf und Dezernentin Astrid Exo, (von rechts), haben den bisherigen Schulleiter der Martinstorschule, Ulrich Zumhasch, in den Ruhestand begleitet. Foto: Stadt Wangen / sum

Werbung: