Landrat Elmar Stegmann vereidigt 28 neue Junglehrkräfte und Lehramtsanwärter

14.9.2022 Lindau (Bodensee). 28 neue Lehrkräfte haben vor Landrat Elmar Stegmann und Schulamtsdirektorin Simone Wenzel ihren Diensteid abgelegt und starten zu Beginn des Schuljahres 2022/23 neu an den Grund- und Mittelschulen des Landkreises Lindau, dem Oberallgäu und der Stadt Kempten.

„Auf Sie alle wartet eine verantwortungsvolle Aufgabe. Trotz aller Herausforderungen bitte ich Sie Ihrer neuen Aufgabe offen, flexibel und zuversichtlich gegenüberzutreten. Zeiten der Veränderung sind immer Zeiten großer Chancen“, so begrüßte Landrat Elmar Stegmann die neuen Lehrerinnen und Lehrer.

Im Einzelnen sind dies Lehramtsanwärter, welche in den kommenden zwei Jahren ihren Vorbereitungsdienst haben und fertig ausgebildete Lehrkräfte mit 2. Staatsexamen, welche als Neueinstellung in den Schulamtsbezirk kamen oder über das Lehrertauschverfahren aus anderen Regierungsbezirken oder Bundesländern versetzt wurden.

Schulamtsdirektorin Simone Wenzel gab den Nachwuchslehrern in ihrer Ansprache zuversichtliche Worte mit auf den Weg und führte die Lehrkräfte durch die feierliche Veranstaltung, auf der neben ihr und Landrat Elmar Stegmann auch der Auszubildendenvertreter im Personalrat Fridolin Mielzarek eine Ansprache hielt.

Werbung:

[themoneytizer id=“26780-16″]

Mielzarek betonte die hohe Bereitschaft zur Hilfestellung, die der Personalrat den Jungkolleginnen und -Kollegen offeriert. Landrat Elmar Stegmann stellte in seiner Ansprache die bisherigen Erfolge im digitalen Ausbau, wie die gemeinsame IT-Infrastruktur an den Schulen im Landkreis sowie die Beschaffung von Leihgeräten und dem Ausbau des EDV-Netzwerks heraus. Er appellierte an die Lehrerinnen und Lehrer trotz der Herausforderungen der letzten und kommenden Jahre, mit Flexibilität, Kreativität und Optimismus an ihre zukünftigen Aufgaben herauszugehen und betonte die Relevanz von weiteren Investitionen in den wichtigen Bereich der Bildung.

Werbung: