Kinderärzte impfen in Bad Wörishofen gegen Covid-19

15.12.2021 Landkreis Unterallgäu. Wer einen Kinderarzt sucht, der gegen Covid-19 impft, kann sich beim Bad Wörishofer Impfzentrum melden.

Die Unterallgäuer Koordinierungsärztin Dr. Carola Winkler hat eine Vereinbarung mit niedergelassenen Kinderärzten getroffen: Eltern, die ihre Kinder impfen lassen möchten, werden vom Impfzentrum an sie weitervermittelt. Die Kinderärzte impfen auch Kinder, die normalerweise keine Patienten in ihrer Praxis sind.

Die Hotline des Impfzentrums ist werktags von 9 bis 16.30 Uhr unter Telefon (08247) 909910 zu erreichen. Die Eltern erhalten den Kontakt zu einer Praxis, der Termin muss eigenständig vereinbart werden. Die impfenden Praxen befinden sich im Einzugsbereich des Bad Wörishofer Impfzentrums.

Dr. Carola Winkler steht mit den Kinderärzten in engem Austausch. „Wenn die Nachfrage nach Impfungen steigt, stellen wir ihnen die Infrastruktur des Impfzentrums zur Verfügung.“ Bei einem entsprechenden Bedarf wird es also auch direkt in der Einrichtung Impfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren geben. Aktuell sei die Nachfrage nach diesen Impfungen aber nicht sehr groß, sagt Winkler. Deshalb wird vorerst auch nur in den Praxen geimpft.

Beachten sollte man: Insbesondere wenn die Kinder wegen einer Vorerkrankung geimpft werden sollen, empfehle es sich, zunächst mit dem eigenen Kinderarzt Kontakt aufzunehmen. Denn dieser kenne seine Patienten am besten und könne deshalb auch besonders gut beraten, so die Unterallgäuer Koordinierungsärztin.

Kinder ab zwölf Jahren können sich nach wie vor auch im Impfzentrum impfen lassen. Unter 16-Jährige müssen eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mitbringen. Außerdem ist es wichtig, dass sie in Begleitung eines Elternteils ins Impfzentrum kommen. Jugendliche ab 16 Jahren können die Entscheidung über eine Impfung selbst treffen. Grundsätzlich mitgebracht werden müssen Ausweis und Impfpass.

Viele weitere Informationen im Internet unter www.unterallgaeu.de/corona

Werbung: