Explosion in der Rettungswache Memmingen – Ermittlungen ergaben Leck an der Gasleitung

9.3.2021 Memmingen. Am Donnerstagmorgen, 5.2.2021, gegen 06:00 Uhr, kam es zu einer Explosion in der Rettungswache des Bayerischen Roten Kreuzes in der Donaustraße in Memmingen.

Teile der zum Haus führenden, stillgelegten Gasleitung waren im Rahmen der Ursachenforschung ausgegraben und zur feinmikroskopischen Untersuchung ins Bayerische Landeskriminalamt verbracht worden.

Im Rahmen dieser Untersuchung konnten keine Beschädigungen festgestellt werden.

Letztlich konnten die Stadtwerke Memmingen eine Leckage an der Hausanschlussleitung zu einem gegenüberliegenden Anwesen feststellen.

Von dort aus hatte sich das Gas offenbar seinen Weg entlang der Leitung ins BRK-Gebäude gesucht.

Hinweise, die auf ein Fremdverschulden deuten könnten, erbrachten die Ermittlungen nicht.

(PP Schwaben Süd West, 9.3.2021, DG)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: