Einreiseanmeldung – Vermehrt Mitteilungen über kostenpflichtige Internetportale

24.2.2021 Schwaben. Derzeit gehen bei der Polizei vermehrt Mitteilungen über Internetportale ein, die für die Einreiseanmeldung Gebühren verlangen.

Vor dem Hintergrund des Infektionsschutzes ist derzeit eine Einreise nach Deutschland für Personen, die aus Risikogebieten kommen, mit einer digitalen Einreiseanmeldung verbunden.

Bei Dienststellen in Grenznähe gingen nun vermehrt Mitteilungen über Internetportale ein, die diese Anmeldung als angebliche Dienstleistung gegen Gebühr anbieten.

Hierbei ist nicht gesichert, ob die dort eingegebenen Daten auch wirklich an offizielle Stellen weitergeleitet werden. In Fällen, in denen dies nicht passiert, ist der Verdacht eines Betruges gegeben.

Die erforderliche Einreiseanmeldung kann grundsätzlich immer kostenfrei über die offizielle Homepage des Robert-Koch-Institutes (RKI) als Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesgesundheitsministeriums vorgenommen werden.

www.einreiseanmeldung.de

(PP Schwaben Süd/West, DG)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: