Allgäuer Gastwirtssohn Elmar Kretz präsentiert 7. Ravensburger Weihnachtscircus

Ein Lebenstraum etablierte sich zum großen Erfolg – Der Gastwirtssohn Elmar Kretz präsentiert bereits zum siebten Mal den Ravensburger Weihnachtscircus. Ab 19. Dezember 2014 ist ein Gala-Programm der Spitzenklasse wieder in Ravensburg zu sehen.

13.11.2014. Bereits mit acht Jahren packte Elmar Kretz das Zirkusfieber. Viele Kinder sind von dem Zirkusleben und der Show verzaubert, doch bei Kretz sollte es nicht nur ein Kindheitstraum bleiben. Die Leidenschaft zum Zirkus verfolgt Kretz bis heute.

Elmar Kretz

Elmar Kretz

Wäre es nach seinen Eltern gegangen, hätte er den Gasthof Adler im Luftkurort Oberreute übernommen. Zunächst schien der Allgäuer auch dem Wunsch seiner Eltern zu folgen und ebnete sich einen bodenständigen Lebensweg. Nach dem Realabschluss absolvierte Kretz eine Ausbildung zum Gastronom und bildete sich kaufmännisch fort. Die Grundlagen für die Fortführung des Gasthauses der Familie waren gelegt.

Doch dann sollte es anders kommen, als es sich die Eltern wünschten. Im Jahr 2000 erfuhr Elmar Kretz von einem freien Posten als Büro-Mitarbeiter im Circus Busch-Roland. Schon in seiner Kindheit faszinierte ihn die Welt hinter den Kulissen mehr als die Vorstellung in der Manege. Erfolgreich bewarb er sich bei Busch-Roland und war fast ein Jahr als Angestellter des Zirkusbüros unterwegs. Dann ergab sich für ihn die Gelegenheit zum Cirque National von Alexis Gruss nach Frankreich zu wechseln.

Bei Gruss konnte Kretz seiner zweiten Leidenschaft – dem engen Kontakt mit Pferden – nachgehen. Durch den Austausch mit dem Pferde-Profi Alexis Gruss und durch Beobachten andere Tierlehrer eignete sich Kretz systematisch die Kunst des Dresseurs an. 2003 war es für Elmar Kretz dann so weit und er konnte erstmals selbst im Rampenlicht einer Zirkusmanege stehen. Beim Österreichischen Nationalcircus erhielt er die Chance eine Pferdenummer mit 16 Tieren vorzuführen.

Doch die Arbeitsbedingungen trieben Kretz nach knapp zwei Jahren zurück in seinen erlernten Beruf. Er begann als Controller für die Wienerwald-Kette und war später als Hotel- und Rastaurantleiter tätig. Zwischendurch sprang er beim französischen Cirque Medrano immer wieder als Pferdetrainer ein. Hierbei erkannte er: „Zirkus ist mein Leben, doch für jemand anderen wollte ich auch nicht arbeiten“.

Das Ziel war gesetzt und bereits 2005 konnte er es nahezu realisieren. Er begann im Gasthaus seiner Eltern eine Dinner- und Varieté-Show mit Artisten und Komikern aus aller Welt zu präsentieren. Der Grundstein für die Karriere im Eventgeschäft war gelegt. Doch Kretz wollte mehr. Im Dezember 2008 gelang es ihm den Ravensburger Weihnachtscircus zu gründen. An jährlich steigenden Besucherzahlen erfreut sich Kretz seit dem und kann inzwischen pro Gastspiel mehr als 40.000 Menschen, in rund zwei Wochen, mit seiner Zirkus-Show anziehen.

So gelang es Kretz für wenige Wochen im Winter seinen eigenen Zirkus zu haben. Seit 2014 ist er sogar Direktor des Zirkus-Tournee-Betriebes Corty Althoff. Elmar Kretz selber kann es gar nicht glauben,

dass er inzwischen seinen Lebenstraum erfolgreich leben kann. Besonders am Herzen liegt ihm die Gala an der Oberschwabenhalle. Hier konnte er seine ersten Erfahrungen als Zirkusdirektor machen und die Show inzwischen zu einem Highlight in Deutschland etablieren. Sein Zelt ist nicht nur beim Publikum sondern auch bei den internationalen Star-Artisten und Tierlehrern gefragt. So gelingt es ihm inzwischen eine jährlich wechselnde Gala der Zirkuskünste zusammenzustellen. Auch im diesjährigen neuen Programm sind wieder zahlreiche Gewinner internationaler Circusfestivals zu Besuch. Auch er selbst präsentiert sein Geschick im Umgang mit Pferden – inzwischen gemeinsam mit seiner Tochter Milena.

Premiere ist am 19. Dezember um 20 Uhr, weitere Vorstellungen finden bis einschließlich 06. Januar statt. Am 23.12. um 16 Uhr ist die große Familienvorstellung bei der es das komplette Programm zum sensationellen Einheitspreis zu sehen gibt. Tickets sind ab 17 € an allen bekannten Vorverkaufsstellen, ab 03.12. an der Circuskasse an der Oberschwabenhalle sowie im Internet unter www.weihnachtscircus-rv.de erhältlich.

Werbung: