Allgäu Airport: Neuer Flug nach Temeswar

Airbus statt Ulmer Schachtel: Neuer Flug nach Temeswar
Allgäu Airport: Ulmer OB begrüßt die ersten Gäste

2.11.2014. Einst gingen sie mit sogenannten Ulmer Schachteln, selbst gebauten Booten, auf die Reise, heute nimmt man einen Airbus A320. Einst dauerte die Tour Wochen, heute nur wenige Stunden: Seit Samstag (1. November) gibt es eine neue und schnelle Reisemöglichkeit mit der Fluggesellschaft Wizz Air in das einstige Zentrum der Banater Schwaben, nach Temeswar. Der Allgäu Airport schlägt diese neue Brücke nach Rumänien und verbindet Memmingen mit der zweitgrößten Stadt des Landes.

Der Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner begrüßte am Samstag in Memmingen die ersten Gäste aus Rumänien. „Mit dieser Direktverbindung wachsen wir als unmittelbare und mittelbare Donauanrainer noch mehr zusammen“, betonte er. Die neue Flugverbindung gebe vielen Menschen aus der Region die Möglichkeit, nach Rumänien und insbesondere ins Banat zu reisen. Gönner: „Diese Region ist besonders reizvoll, bietet viele Möglichkeiten für kurz- und längerfristige Aufenthalte und ist auch eine interessante Wirtschaftsregion. Diese ‚Luftbrücke‘ wird uns noch mehr europäisch verbinden.“

Auch Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid unterstrich die Bedeutung dieser weiteren Flugverbindung von Memmingen nach Osteuropa. Das EU-Mitglied Rumänien sei, so Schmid, nicht zuletzt dank der seit 1. Januar 2014 geltenden Arbeitnehmerfreizügigkeit für Rumänen ein Wachstumsmarkt. „Memmingen ist bereits jetzt der größte Standort von Wizz Air in Süddeutschland“, erklärte er. Bisher werden von der Airline die osteuropäischen Ziele Kiew, Targu Mures, Belgrad und Skopje angeflogen.

Zwei Mal wöchentlich – am Dienstag und am Samstag – geht es nun mit einem Airbus A320 in die rund 320.000 Einwohner zählende Stadt, die einst Teil der österreichisch-ungarischen K.u.K.-Monarchie war und deshalb auch gerne als „Klein Wien“ bezeichnet wird. Heute gilt sie als aufstrebendes Wirtschaftszentrum, in dem sich auch zahlreiche deutsche Firmen mit ihren Niederlassungen angesiedelt haben. Touristen schätzen ihre historische Altstadt und das kulturelle Angebot.

Werbung: