9.5.2021 – Alpinunfall im Zillertal

10.5.2021 Tirol. Ein 34-Jähriger aus dem Zillertal stieg am 9.5.2021, gegen 13:00 Uhr, mit seinem 7-jährigen Sohn in den Kinderklettersteig/Hochseilgarten Zimmereben in Schwendau ein.

Beide waren mit einem Hüftgurt, Klettersteigset und einem Helm ausgerüstet.

Bei der dritten Begehung dürfte sich der Sohn bei einem Umhängevorgang versehentlich vom Klettersteigset ausgehängt und nicht in den Karabiner der Seilrolle eingehängt haben.

Er stürzte in der Folge von einer Plattform 7 Meter in die Tiefe und schlug auf dem Waldboden auf.

Nach Alarmierung der Rettungskette wurde der 7-Jährige mittels Tau vom Rettungshubschrauber Heli 4 geborgen und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus nach Kufstein eingeliefert.

Bearbeitende Dienststelle: BPK Schwaz

Werbung: