8.1.2015 – Unfall bei Wolfertschwenden

8.1.2015 Wolfertschwenden. Eine Fahranfängerin übersah heute auf der Kreisstraße MN19 beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug, weshalb es zum Unfall kam.

Gegen 13.20 Uhr war die 19-jährige Fahranfängerin aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg auf der Kreisstraße von Wolfertschwenden kommend unterwegs und beabsichtigte nach links auf den Zubringer zur BAB7 in Richtung Ulm aufzufahren.

Beim Abbiegevorgang übersah sie nach derzeitigem Kenntnisstand der Memminger Polizei den entgegenkommenden Wagen eines 48-Jährigen aus dem Landkreis Sigmaringen, weshalb die beiden Fahrzeuge nahezu frontal zusammenstießen.

Während der 48-Jährige seinen Wagen noch unter Kontrolle halten und auf dem Grünstreifen zum Stillstand brachte, drehte sich der Wagen der jungen Frau um die eigene Achse und blieb entgegen ihrer Fahrtrichtung stehen. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt. Die Unfallverursacherin musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Zum Abbinden von ausgelaufenen Betriebsstoffen und zur Verkehrsreglung war die Feuerwehr Bad Grönenbach vor Ort. Bis zur Bergung der Fahrzeuge kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Ein zunächst befürchteter Brandausbruch an einem der Pkw, bestätigte sich glücklicherweise nicht.

Werbung: