5.8.2021 – Betrugsmasche mit angeblicher Lotterieteilnahme

6.8.2021 Füssen/Ostallgäu. Am Donnerstagvormittag erschien ein 66-jähriger Mann bei der Polizei Füssen und übergab den Beamten ein Mahnschreiben eines Inkassounternehmens.

Darin wird für die Teilnahme an einer Lotterie eine Summe in Höhe von über 260 Euro gefordert.

Nachdem sich der Mann sicher war, niemals bei einem Gewinnspiel mitgemacht zu haben, wurde eine Anzeige wegen versuchtem Betrug aufgenommen. Glücklicherweise zahlte der Mann kein Geld an die Betrüger.

Die Ermittlungen ergaben dann, dass bereits über 130 Fälle bayernweit mit derselben oder einer ähnlichen Betrugsmasche bekannt sind.

Die Polizei Füssen warnt in diesem Zusammenhang vor solchen postalischen Betrugsversuchen. Lieber sollten Bürger vorher das Inkassobüro oder die Polizei kontaktieren, bevor sie Geld an fremde Konten überweisen.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Werbung: