5.7.2021 – Brand in der Kemptener Straße in Unterthingau

5.7.2021 Unterthingau/Unterallgäu. Montagnachmittag ging die Mitteilung über eine Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Kemptener Straße in Unterthingau bei der Polizeiinspektion Marktoberdorf ein.

Eine Bewohnerin des ersten Stockes bemerkte, dass von ihrer Zimmerdecke Wasser tropfte.

Nachdem sie sich daraufhin ein Stockwerk nach oben zu besagter Wohnung begab, konnte sie einen Brandgeruch wahrnehmen, woraufhin sie einen Notruf absetzte.

Die Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Brandursächlich waren Kerzen, welche auf dem Plastikspülkasten der Toilette standen und von der Bewohnerin vor Verlassen der Wohnung nicht gelöscht wurden.

Durch die Flammen wurde die dahinterliegende Wand, sowie der Spülkasten beschädigt, welcher wiederum für das tropfende Wasser an der Zimmerdecke der Nachbarin verantwortlich war.

Der aufmerksamen Nachbarin und dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass sich die Flammen nicht ausbreiteten und keine Personen verletzt wurden.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Neben drei Polizeistreifen befanden sich ca. 50 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Unterthingau, Oberthingau und Kraftisried im Einsatz.

(PI Marktoberdorf, 17:20 Uhr, DG)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Werbung: