4.6.2020 – Gewässerverunreinigung in Wertach

4.6.2020 Wertach. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in einer Firma in der Industriestraße aufgrund eines technischen Defektes zum Überlaufen eines Auffangbehälters, in dem sich ein Gemisch aus einem Reinigungsmittel und Wasser befand.

Hierbei dürften ca. 2.500 Liter dieses Gemisches ausgelaufen sein und gelangten über einen Kanal in einen nahegelegenen Bach.

Nachdem der Missstand am frühen Morgen bemerkt wurde, wurden seitens der Firma sofort Sicherungsmaßnahmen über die Gemeinde und die Feuerwehr Wertach eingeleitet. Auch das Wasserwirtschaftsamt Kempten wurde hinzugezogen.

Nach ersten Einschätzungen dürfte kein großer Umweltschaden entstanden sein. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

(PI Immenstadt)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung: