31.10.2022 – Vorfall mit „Schreckschusspistole“ in Innsbruck

1.11.2022 Innsbruck/Tirol. Am 31.10.2022, um 20:45 Uhr, wurde nach einer Anzeige über das Zünden von Feuerwerkskörpern durch Jugendliche eine Polizeistreife in Innsbruck in die Altstadt beordert.

Beim Eintreffen der Streifenbesatzung konnten die Beamten einen Mann beobachten, der mit einer Pistole mehrmals in die Luft feuerte. Nachdem der Mann die Beamten erblickte, versuchte dieser die Waffe unter der Kleidung zu verbergen und sich abzuwenden. Der Mann wurde daraufhin von den Beamten festgenommen und zur PI Bahnhof verbracht.

Die Erhebungen ergaben, dass es sich bei der Waffe um eine täuschend echt aussehende „Schreckschusspistole“ handelt. Es wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt.

Werbung:

[themoneytizer id=“27896-16″]

Der Mann, ein 16-jähriger russischer Staatsangehöriger, wird wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen zur Anzeige gebracht.

Bearbeitende Dienststelle: PI Innsbruck-Bahnhof

Werbung: