30.6.2021 – Mitteilung über Person bei Günzach im Gleisbett

1.7.2021 Günzach. Am Mittwochabend ging bei der Einsatzzentrale ein Notruf über eine weibliche Person im Gleisbett ein.

Aufgrund der akuten Gefährdung wurde zunächst der Schienenverkehr gesperrt.

Beamte der PI Kaufbeuren, des OED Kempten sowie der Bundespolizei Kempten suchten anschließend fußläufig die gesamte Bahnstrecke in Richtung Biessenhofen und Kempten ab. Hierbei konnte glücklicherweise keine Person mehr festgestellt werden.

Insgesamt musste die Bahnstrecke für fast zwei Stunden gesperrt werden.

(PI Kaufbeuren)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Werbung: