30.4.2022 – Schwerer Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Stams

30.4.2022 Stams/Tirol. Ein 37-jähriger Österreicher fuhr ersten Erhebungen zufolge am 30. April 2022, gegen 09:15 Uhr, mit seinem Pkw auf der B171 Tiroler Straße von Mötz kommend in Richtung Osten.

Im Fahrzeuge befanden sich seine beiden Kinder im Alter von 3 und 5 Jahren.

Zeitgleich fuhr ein 25-jähriger Österreicher mit seinem Pkw auf der B171 vom Kreisverkehr Stams kommend in westliche Richtung. Im Zuge einer ersten Befragung gaben beide Lenker übereinstimmend an, dass in weiterer Folge das Heck des Fahrzeuges des 25-Jährigen ausgebrochen sei.

Im Anschluss habe sich der Pkw gedreht und sei auf die Gegenfahrbahn gekommen. Trotz eingeleitetem Ausweichmanöver konnte der 37-Jährige eine Kollision nicht mehr vermeiden und kollidierte nahezu frontal in die Beifahrerseite des Pkws des 25-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Fahrzeug des 37-Jährigen ca. 20 Meter in das angrenzende Feld geschleudert.

Durch den Unfall wurden alle Unfallbeteiligten unbestimmten Grades verletzt. Der 37-Jährige wurde mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus nach Zams geflogen. Die beiden Kinder wurden in Begleitung ihrer dazugekommenen Mutter mit der Rettung in das Krankenhaus nach Innsbruck eingeliefert. Der 25-Jährige wurde mit der Rettung ebenfalls in das Krankenhaus nach Zams eingeliefert.

An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B171 war im Bereich der Unfallstelle für ca. 1,5 Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt.

Werbung: