30.12.2014 – Unfall in Halblech

31.12.2014 Halblech/Ostallgäu. Am 30.12.2014 befuhr ein 42jähriger Mann die B17 in Halblech in südliche Richtung.

Aufgrund schneebedeckter Fahrbahn und herrschenden starken Schneefall kam er von der Straße ab und stieß gegen einen rechts neben der Fahrbahn stehenden Baum.

Verletzt wurde der Mann nicht. Durch den Aufprall entstand jedoch ein nicht unerheblicher Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro an der Front des Pkw.

Auch an dem angefahrenen Baum entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Nach dem Unfall verständigte der Fahrer nicht die Polizei, sondern begab sich gleich zu einer Werkstatt, um den Schaden am Pkw begutachten zu lassen. Dort wurde er zufällig von einer Streife der Füssener Polizei angetroffen.

Da zwischen dem Unfall und dem Antreffen der Streife bereits eine dreiviertel Stunde vergangen war, ohne dass die Polizei verständigt wurde, wurde gegen den Mann Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet.

Werbung: