30.11.2014 – Schlägerei in Kaufbeuren

30.11.2014 Kaufbeuren. Am Sonntag gegen 04 Uhr wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West über Notruf mitgeteilt, dass sich vor einer Diskothek im Ringweg in Kaufbeuren eine Schlägerei zwischen einer Vielzahl von Leuten anbahnen würde.

Durch die eilends herbeigeeilte Streife wurden an der angegebenen Örtlichkeit zwar zahlreiche Personen angetroffen, gleich wohl war zu diesem Zeitpunkt dort alles ruhig.

Um eine eventuelle Auseinandersetzung zu verhindern, blieb die Streife der Polizei Kaufbeuren in diesem Bereich. Hierbei stießen die Beamten wenig später bei den nahegelegenen Taxiständen auf eine am Boden liegende, nicht ansprechbare und schwer verletzte Person.

Bis zum Eintreffen des umgehend verständigten Rettungsdienstes leisteten die Beamten erste Hilfe. Zudem konnte durch eine weitere Polizeistreife ein 29-Jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden, der von zwei Zeugen des Vorfalls festgehalten worden war.

Aufgrund der Aussagen der Zeugen sowie des Verletzungsbildes ist derzeit davon auszugehen, dass der 29-Jährige mit massiver Gewalt auf den Kopf des zu diesem Zeitpunkt bereits am Boden liegenden 25-Jährigen eingetreten hat.

Der 25-Jährige, der kurzzeitig bewusstlos war, musste aufgrund der Schwere seiner Kopfverletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. wo er stationär aufgenommen wurde. Zwischenzeitlich wird davon ausgegangen, dass sich 25-jährige Kaufbeurener nicht in Lebensgefahr befindet.

Die Frage wieso es zu dieser Gewalttat kam und wieso ein Streit zwischen den beiden stark alkoholisierten Männern, die sich nicht kannten, entstand, beschäftigt weiterhin die Kripo Kaufbeuren, welche zwischenzeitlich die Ermittlungen vom Kriminaldauerdienst übernommen hat.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wurde der 29-Jährige Kaufbeurener am Sonntagvormittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete wegen des dringenden Tatverdachts eines versuchten Tötungsdeliktes die Untersuchungshaft an. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel. 08341/933-0 bei der Kripo Kaufbeuren zu melden.

Werbung: