3.8.2021 – Wohnungstür in Mindelheim eingeschlagen

4.8.2021 Mindelheim/Unterallgäu. Am Dienstagnachmittag schlug ein 43-Jähriger mit einem Vorschlaghammer eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus im Mindelheimer Norden ein.

Der aus dem Augsburger Raum stammende Mann hatte im Vorfeld Strafanzeige wegen verschiedener Delikte gegen dort wohnhafte Personen erstattet.

Weil er mit der Einstellung dieses Strafverfahrens durch die Staatsanwaltschaft nicht einverstanden war, meinte er, selbst Ermittlungen anstellen zu müssen.

Dies war für den Mann scheinbar Anlass, sich selbst Zutritt zur Wohnung zu verschaffen, um dort Beweise zu sichern und diese den Behörden zu übergeben.

Schließlich ließ er aber von seinem Vorhaben ab und stellte sich selbst der Polizei. Mitbewohner hatten den Vorfall ebenfalls bereits über Notruf bei der Polizei gemeldet.

Die Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete eine psychiatrische Begutachtung des Mannes an. Neben einem bereits bestehenden Hausverbot sprach die Polizei dem 43-Jährigen bis auf Weiteres ein Kontakt- und Näherungsverbot zu den betroffenen Personen aus.

Verletzt wurde durch das Verhalten des Mannes niemand. Der verursachte Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 1.500 Euro.

(PI Mindelheim)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Werbung: