29.12.2014 – Schlägerei in Kempten

30.12.2014 Kempten im Allgäu. Montagabend, gegen 21.30 Uhr, kam es in der Kotterner Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen.

Das 18-jährige Opfer lief zusammen mit zwei Freunden die Kotterner Straße entlang, als ihnen eine fünfköpfige Gruppe Jugendlicher entgegenkam. Als die beiden Gruppen aufeinandertrafen, wurde der 18-Jährige gefragt, ob dieser eine Zigarette habe.

Nachdem dieser dies verneinte, wurde ihm durch den Bittsteller erst mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen und ihm anschließend noch ein Kopfstoß verpasst. Es entstand dann noch ein kleines Gerangel zwischen allen Beteiligten, die Gruppe um den leicht verletzten herum, konnte dann flüchten, ohne das noch mehr verletzt wurden. Der 18jährige erlitt durch den Kopfstoß eine Prellung im Gesicht und kam anschließend vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Klinikum.

Da die Polizei erst etwas später informiert wurde, konnte die Tätergruppe, welche in etwa gleichalt war, unerkannt flüchten. Einer aus der Gruppe des Verletzten kannte den Haupttäter jedoch vom Sehen her, weswegen er Dank Facebook auch recht schnell ermittelt werden konnte. Hierbei handelt es sich um einen 16-jährigen Kemptener, gegen den nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird.

Zeugen, welche diese Auseinandersetzung zwischen den beiden Jugendgruppen beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Kempten in Verbindung zu setzen.

(PI Kempten)

Werbung: