27.1.2020 – Flucht vor Polizei bei Verkehrskontrolle in Kaufbeuren

28.1.2020 Kaufbeuren. Am Montagabend führte die Polizei Kaufbeuren Verkehrskontrollen in der Füssener Straße durch.

Ein Polizeibeamter, der am Rand der Fahrbahn stand, gab einem 39-jährigen Pkw-Lenker unmissverständliche Anhaltezeichen. Dieser gab daraufhin unvermittelt Gas und flüchtete in Richtung Biessenhofen.

Nach kurzer Verfolgung mit mehreren Streifenwagen bog der Flüchtende auf eine Parkfläche am Ortsausgang Kaufbeuren ab und verließ das Auto, um zu Fuß weiter zu flüchten.

Kurze Zeit später konnte der Mann festgenommen werden. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand, wodurch er und zwei Beamte leicht verletzt wurden.

Grund für die Flucht des 39-Jährigen aus Kaufbeuren war, dass er zum einen ohne Führerschein unterwegs war und zum anderen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Zudem benutzte er das Fahrzeug ohne Einwilligung des Besitzers, was den Tatbestand des Unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeuges erfüllt.

Nach einer Blutentnahme auf der Dienststelle hatte sich der Mann soweit wieder beruhigt und konnte entlassen werden.

Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

(PI Kaufbeuren)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: