26.7.2021 – Kletterunfall in Grinzens

27.7.2021 Grinzens/Tirol. Am 26.07.2021 führten zwei erfahrene Alpinisten (37 und 24 Jahre alt) eine Klettertour an der kleinen Ochsenwand in Grinzens durch.

In der dritten Seillänge der Kletterroute kletterte der 24-Jährige voraus und der 37-Jährige sicherte ihn.

Plötzlich brach oberhalb des 24-Jährigen ein großer Felsblock aus und traf den sichernden 37-Jährigen an der linken Körperseite, wobei sich dieser schwere Verletzungen zuzog. Der 24-Jährige konnte sich noch an einem Bohrhaken halten, um selbst einen Absturz zu verhindern.

Anschließend ließ er sich zum Verletzen herunter, setzte einen Notruf ab und führte die ersten Hilfemaßnahmen durch. Anschließend ließ der 24-Jährige den 37-Jährigen am Seil ca. 10 m auf ein Grasband ab.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt des Notarzthubschraubers wurde der Verletzte mittels Tau geborgen und anschließend in die Klinik Innsbruck geflogen. Der 24-Jährige blieb unverletzt, seilte sich selbständig ab und wurde anschließend von der alarmierten Bergrettung Axams zu seinem Fahrzeug gebracht.

Werbung: