25.9.2022 – Unfall im Pfändertunnel

26.9.2022 Vorarlberg. Am 25.9.2022, um 21:30 Uhr, fuhr ein 58-jähriger Lenker eines Wohnmobils auf der A14 durch den Pfändertunnel in Fahrtrichtung Tirol.

Auf Höhe Str.Km 3,8 geriet er aus unbekannter Ursache zu weit nach links und touchierte die linke Tunnelwand. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern und touchierte in weiterer Folge die rechte Tunnelwand, bevor es auf der rechten Fahrspur zu stehen kam.

Der verletzte Lenker wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung ins Landeskrankenhaus nach Bregenz gebracht. Ein durchgeführter Alkovortest verlief positiv.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Am Einsatz waren 5 Fahrzeuge der FFW Rieden mit 30 Einsatzkräften und 4 Fahrzeuge der FFW Lochau mit 20 Einsatzkräften beteiligt. Ebenfalls war das Rote Kreuz mit 2 Fahrzeugen und 7 Einsatzkräften beteiligt.

Der Pfändertunnel war von 21:30 bis 22:30 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Aufgrund von Beschädigungen an Beleuchtungseinrichtungen musste die rechte Fahrspur gänzlich gesperrt werden.

Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn

Werbung: