25.10.2021 – Deutscher Wanderer bei Mellau tot aufgefunden

26.10.2021 Mellau/Vorarlberg. Ein 41-jähriger deutscher Wanderer begab sich alleine am Vormittag des 23.10.2021 zur Talstation der Bergbahnen Mellau.

Dieser wollte den Wasserfall neben der Talstation besichtigen und in Folge eine Nacht auf einer Vorsäßhütte verbringen.

Als der 41-jährige Deutsche nicht wie vereinbart am 24.10.2021 zuhause eintraf und auch nicht erreichbar war wurde der Wanderer als abgängig gemeldet.

Nach bekannt werden der Abhängigkeit wurde durch die Polizei und die Bergrettung eine umfassende Suchaktion eingeleitet.

Die Suchaktion musste in den späten Nachtstunden erfolglos beendet werden.

Am nächsten Morgen wurde die Suche nach dem Abgängigen durch die Einsatzkräfte wiederaufgenommen.

Am Vormittag des 25.10.2021 konnte der Abgängige nur mehr tot von der Canyongruppe der Bergrettung Mellau, unterhalb des 70 Meter hohen Wasserfalls im Becken aufgefunden werden.

An der Suchaktion waren beteiligt:

Libelle mit zwei Beamten / FEST Hohenems
FLIR-Hubschrauber mit drei Beamten / FEST Klagenfurt
Bergrettung Mellau mit 12 Mann
Bergrettung Bizau mit 9 Mann
Polizei Bezau/Au mit 3 Beamten
AEG-Leiter Nord

Werbung: