24.2.2021 – Versuchter Telefonbetrug in Bad Wörishofen

25.2.2021 Bad Wörishofen. Ein Rentner ließ am Mittwochvormittag, 24.2.2021, eine Telefonbetrügerin kurzerhand abblitzen und verständigte die Polizei.

Der Senior war von einer Frau angerufen worden, weil er angeblich knapp 50.000 Euro gewonnen hätte. Damit der Gewinn ausgezahlt werden kann, verlangte die Frau von ihm 800 Euro in Wertkarten im Voraus.

Nachdem der Angerufene der Frau am Telefon klar und deutlich zu erkennen gab, dass er nicht gewillt war auf diesen Versuch hereinzufallen, drohte die Frau ihm mit Stornogebühren in Höhe von 6.000 Euro, sollte er die Vorauszahlung nicht leisten und so den angeblichen Gewinn ausschlagen.

Das Gespräch wurde dann kurzerhand von dem Senior beendet und er wandte sich mit dem Betrugsversuch an die Polizei.

Der Angerufene hat hier alles richtig gemacht, insbesondere hat er keinerlei persönliche Daten am Telefon an die unbekannte Anruferin herausgegeben, das Gespräch dann einfach beendet und nach dem Vorfall sofort die Polizei über 110 informiert.

(PI Bad Wörishofen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: