23.7.2021 – Mann fummelt an der sogenannten „kleinen Nordsee“ am Glied herum

24.7.2021 Mindelheim/Unterallgäu. Am Freitagabend, 23.7.2021, zwischen 17:45 Uhr und 18 Uhr, ging ein junges 16-jähriges Mädchen an der sogenannten „kleinen Nordsee“ spazieren.

An dem dortigen Steinberg am Ostufer erblickte sie plötzlich einen Mann der mit heruntergezogener Badehose an seinem Glied manipulierte.

Gleichzeitig konnten auch zwei Schwimmer den Mann beobachten. Einer der beiden vorbeischwimmenden habe sodann auch den Mann angeschrien, dass er damit aufhören solle, ansonsten werde die Polizei verständigt.

Verstört über das Gesehene, lief das 16-jährige Mädchen zurück zu ihrer Freundin und berichtete ihr von dem Vorfall.

Da der Mann anschließend den See verließ, nahmen die beiden Mädchen gemeinsam die Verfolgung auf.

Der Mann lief barfuß und lediglich mit einer grauen Badehose und grau-weißem Handtuch um den Hals bekleidet den Feldweg vom Ostufer des Sees in Richtung Nassenbeuren, anschließend den Radweg in Richtung Mindelheim.

Am Spielplatz Sebastianpark verloren die Mädchen den Mann aus den Augen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Vermutliches Alter Ende 40 bis Mitte 50, Größe ca. 1,80 m, schlanke Statur, kurze graue Haare, Dreitagebart.

Zum Tatzeitpunkt war er lediglich mit einer grauen Badehose sowie einem grauweißen Handtuch bekleidet.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder den Mann gesehen haben werden gebeten, sich unter Telefon 08261 7685-0, bei der Polizeiinspektion Mindelheim zu melden.

Insbesondere werden die beiden Schwimmer, die den Mann am Steinberg an der ‚kleinen Nordsee‘ beobachtet haben wie er an seinem Glied manipulierte, gebeten sich bei der Polizeiinspektion Mindelheim zu melden.

Bei den Ermittlungen wurde ebenso bekannt, dass auch eine Dame, unterwegs mit einem Fahrrad, Höhe Eichenweg in Mindelheim, Angaben zu dem Mann machen kann. Bitte melden sie sich.

(PI Mindelheim)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Werbung: