21.11.2022 – Umparken mit Folgen in Lindau

21.11.2022 Lindau (Bodensee). Erhebliche strafrechtliche Konsequenzen hatte eine Umparkaktion von zwei Männern mit ihren Pkw am frühen Montagmorgen gegen 01.30 Uhr.

Eine Streife der Lindauer Bundespolizei bemerkte einen 34-jährigen Fahrzeugführer, der beim Rangieren mit seinem Audi in der Maximilianstraße gegen ein Verkehrszeichen geprallt ist. Er wollte sein Fahrzeug versetzen, damit sein 31-jähriger Bekannter sein Auto aus einer Parklücke fahren kann.

Bei der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten dann aber fest, dass beide Männer zuvor Alkohol konsumiert hatten. Für die weitere Sachbearbeitung wurde dann die Polizeiinspektion Lindau verständigt.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Werbung:

[themoneytizer id=“26780-16″]

Gegen beide Männer, die jeweils mit mehr als 0,5 Promille alkoholisiert waren, leiteten die Lindauer Beamten daher Verfahren ein. Sie ordneten eine Blutentnahme an und unterbanden die Weiterfahrt.

Bei dem 34-Jährigen stellten die Polizisten auch den Führerschein auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sicher.

(PI Lindau)

Werbung: