20.5.2022 – Gefährliche Körperverletzung mit eventuellem Straßenraub in Memmingen

20.5.2022 Memmingen. Am Freitag, 20.05.2022, ging gegen 02:00 Uhr über den Polizeinotruf die Mitteilung ein, dass in der Kalchstraße in Memmingen eine blutende Person mit nacktem Oberkörper vor dem Hotel „Weißes Ross“ sitze.

Durch die zum Einsatzort beorderte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Memmingen konnte ein 35-jähriger Bulgare angetroffen werden, der stark alkoholisiert war und Schürfwunden am linken Knie und im Bereich des Rückens aufwies. Er gab an, geschlagen worden zu sein und ihm fehle nun sein Smartphone sowie Geldbörse mit Ausweis.

Nachdem somit ein Straßenraub nicht auszuschließen war, wurden weitere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion und Autobahnpolizeistation Memmingen zum Einsatzort beordert.

Im Rahmen der Fahndung konnte ein amtsbekannter 29-Jähriger festgestellt werden, neben dem das Smartphone und die Geldbörse mit Ausweis des Bulgaren lag.

Aufgrund von Zeugenaussagen konnte als weiterer Beteiligter ein ebenfalls amtsbekannter 43-Jähriger ermittelt werden.

Aufgrund der Alkoholisierung des Bulgaren konnte eine Zeugenvernehmung bislang nicht durchgeführt werden.

Bisheriger Stand der Ermittlungen ist, dass es zu einem Treffen der drei Beteiligten im Bereich des Zollergartens kam aus dem sich ein Streit entwickelte.

Bislang wird davon ausgegangen, dass der 29-Jährige und der 43-Jährige hierbei gemeinschaftlich auf den 35-Jährigen einschlugen und er sich dabei die Verletzungen zuzog.

Bezüglich des Auffindens des Smartphones und der Geldbörse, insbesondere ob ein Raubdelikt vorliegt, sind weitere Ermittlungen erforderlich.

(PI Memmingen)

Werbung: