2.11.2021 – Spaltensturz eines Skifahrers am Hintertuxer Gletscher

3.11.2021. Am 2.11.2021, gegen 16:00 Uhr, fuhr ein 28-jähriger Deutscher am Hintertuxer Gletscher im freien, ungesicherten und vergletscherten Skiraum mit seinen Alpinskiern talwärts.

Dabei übersah er eine teilweise offene, mit frischem Schnee eingewehte Gletscherspalte und stürzte in der Folge in die rund 70 Grad steile Spalte ca. 8 m tief ab und blieb dort unverletzt liegen.

Er konnte daraufhin selbstständig mit seinem Handy den Notruf absetzen.

Mittels „Seilrolle“ wurde er von den Einsatzkräften unverletzt geborgen.

Zum Vorfall führte er an, dass er sich aufgrund der Vielzahl an Spuren sicher gefühlt und die Gefahr eines Spaltensturzes unterschätzt habe.

Im Einsatz standen die Bergrettung Tux, Mitarbeiter der Zillertaler Gletscherbahnen, der NAH sowie der Polizeihubschrauber.

Nach Abschluss der Erhebungen wird ein Bericht an die zuständigen Behörden erstattet.

Bearbeitende Dienststelle: PI Schwaz

Werbung: