19.8.2022 – Starke Regenfälle in Vorarlberg am 19.8.2022

20.8.2022 Vorarlberg. Im Laufe des 19.08.2022 kam es in Vorarlberg auf Grund starker Regenfälle zu mehreren Überflutungen und zahlreichen Feuerwehreinsätzen.

1) Feldkirch: Überflutung der Königshofstraße durch den Mühlebach. Straßensperrung von 13:13 – 13:50 Uhr der L190 aufgrund eines Wasserstandes von 30 Zentimeter auf der Fahrbahn.

2) Götzis: 45 Keller mussten ausgepumpt werden. Murenabgang in Meschach. Dammbruch beim VKW Umspannwerk – dadurch wurden Gebäude unterspült. Eine Tiefgarage (zirka 200 m²) stand 2 Meter unter Wasser. Das Betriebsareal eines Autohändlers war überflutet. Totalsperre der L57 ab 14 Uhr von der Kreuzung Sandholzerstraße bis Bleiche wegen Überflutung.

3) Koblach: Überflutungen des Ortsteils Birken / Werben – die L59 wurde ab 17:30 Uhr von der Ortsmitte bis zum Schießstand Koblach gesperrt. Die L62 von 16 Uhr ab Kohlplatz bis zur Straße Ried. Im Ortsteil Dürne / Au droht der Klausbach über die Ufer zu treten. Des Weiteren wurden 60 Keller ausgepumpt.

4) Bregenz: Bei der Unterführung des Gehwegs zum Gymnasium Riedenburg rutschte aufgrund des anhaltenden Starkregens die Stützmauer auf die Fahrbahn; dadurch wurde ein Baum entwurzelt. Abstellung der dort befindlichen Gasleitung. Straßenabschnitt Schlossergasse bleibt bis auf Weiters gesperrt.

5) Altach: Diverse Einsätze der Feuerwehr zum Auspumpen von Kellern und Unterführungen. Straßen- und Unterführungssperren waren erforderlich. Um 16 Uhr wurde eine Flutung der großen Retensionsbecken zwischen Rheinauen und Kratten durchgeführt. Gegen 20 Uhr musste der Bereich vor dem Schwimmbad Rheinauen geflutet werden. Das Schwimmbad wurde durch eine Barriere geschützt war.

6) Lustenau: 60 Einsätze der Feuerwehr (hauptsächlich zum Auspumpen von Kellern und Unterführungen). Kreuzung Zellgasse / Höchster Straße sowie die Straßen Zellgasse und Hofsteigstraße wurden aufgrund der Überflutungen gesperrt. Es ergaben sich Staubildungen in denen es zu vier Verkehrsunfällen mit Sachschäden sowie einem Verkehrsunfall mit Verletzung kam.

7) Wolfurt + Kennelbach: Die Bäche Ippachbach, Eulentobelbach sowie der Rickenbach gingen über, wodurch es zu mehreren Überflutungen und Murenabgängen im Dorfzentrum von Wolfurt kam. Die dort befindlichen Straßen waren für den Fahrzeugverkehr nicht mehr passierbar, Keller wurden überschwemmt und Unterführungen geflutet. Die Bildsteinerstraße und mehrere Firmengebiete wurden komplett überflutet. Es kam an mehreren Stellen zu Beschädigungen von Straßen.

Das Gemeindegebiet von Wolfurt musste für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt werden, wobei versucht wurde, nach Möglichkeit örtliche Umleitungen zu errichten.

Die Landesstraße L3 war erst um 24.00 Uhr wieder frei befahrbar, wobei einzelne Straßen gesperrt bleiben mussten. Die Landesstraße L13 zwischen Bregenz und Wolfurt musste im Gemeindegebiet von Kennelbach ebenfalls aufgrund von mehreren Murenabgängen komplett gesperrt werden.

8) Die Rheintalautobahn A 14 musste auf Höhe Dornbirn Nord zwischen 19.8.2022, 18:00 Uhr und 20.8.2022, 02:00 Uhr für den gesamten Verkehr wegen Überflutung gesperrt werden. Dadurch kam es im Raume Dornbirn und Bregenz zu umfangreichen Verkehrsstauungen. Die Polizei stand mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

LPD Vorarlberg

Werbung: