18.10.2014 – Motorradunfall zwischen Roßhaupten und Rieden

19.10.2014 Ostallgäu. Derzeit werden Baumaßnahmen auf der B16, zwischen Roßhaupten und Rieden am Forggensee durchgeführt. Die Strecke wurde dafür für den Verkehr komplett gesperrt.

Am vergangenen Samstagnachmittag zeigte sich ein 76-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Weilheim-Schongau jedoch von den Straßensperren wenig beeindruckt.

Die Sperrgitter auf Höhe Roßhaupten und auf der Tiefentalbrücke umfuhr der Motorradfahrer. Darauf fuhr der Motorradfahrer in Richtung Füssen weiter. Ca. 700 Meter nach der Abzweigung nach Dietringen waren erneut Sperrgitter mit Warnleuchten auf beiden Fahrbahnen aufgestellt.

Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit konnte der Motorradfahrer nicht mehr abbremsen und fuhr frontal in das Sperrgitter. Der Motorradfahrer stürzte darauf auf die Fahrbahn, zog sich diverse Perllungen und Schnittwunden am gesamten Körper zu und wurde mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Füssen eingeliefert. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro und musste abgeschleppt werden.

Durch den Zusammenstoß wurde das Sperrgitter stark verbogen. Zudem wurden mehrere Warnleuchten beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Die Bauarbeiten auf der B16 wurden am Sonntag, den 19.10.2014 beendet und die Strecke kann wieder befahren werden.

(PI Füssen)

Werbung: