17.12.2021 – Statt Familienbesuch Nacht in Ausnüchterungszelle verbracht

18.12.2021 Memmingerberg. Vermutlich aus Vorfreude auf den anstehenden Familienbesuch in der Ukraine gönnte sich ein Fluggast das ein oder andere Glas.

Als er am Check-In-Schalter am Allgäu Airport für den Flug nach vorstellig wurde, war er dermaßen alkoholisiert, dass sich das Sicherheitspersonal weigerte, den betrunkenen Fluggast an Bord zu lassen.

Daraufhin wurde der Gast gegenüber dem Personal laut und aggressiv, sodass dieses sich gezwungen sah, die Beamten der Grenzpolizei Memmingen zu Hilfe zu rufen.

Durch deeskalierendes Einwirken, konnte die Situation beruhigt werden. Einem ausgesprochenem Platzverweis konnte der Passagier aufgrund seiner starken Alkoholisierung allerdings nicht nachkommen, da er sich nicht mehr orientieren konnte.

Symbolbild (© Bayerische Polizei)

Zudem war der Mann nur spärlich bekleidet, was aufgrund der herrschenden Außentemperaturen in seiner Situation lebensgefährlich hätte werden können.

Zu seinem Schutz wurde er daher in Gewahrsam genommen und durfte die Nacht bis zu seiner Ausnüchterung in der Ausnüchterungszelle der Polizeiinspektion verbringen.

Ob er zu einem späteren Zeitpunkt einen Flug in seine Heimat antrat, ist nicht bekannt.

(GPG Memmingen)

Werbung: