11.5.2021 – LKW-Unfall bei Oberstaufen

12.5.2021 Oberstaufen. In den frühen Abendstunden des 11.5.2021 befuhr ein polnischer Sattelschlepper verbotswidrig die Nebenstraße Hinterstaufen, bei Oberstaufen von der Ortsmitte kommend in Richtung Hündle-Kreisverkehr.

Hierbei wollte er offensichtlich die aktuelle Sperrung der B308 in diesem Bereich umfahren.

Als der Fahrer des Sattelzugs bemerkte, dass er hier nicht mehr weiterkommt und nicht wenden kann, versuchte er die bereits zurückgelegte Strecke wieder rückwärts zu befahren.

Hierbei touchierte er mehrere Zaunpfosten und richtete diverse Flurschäden an.

Schließlich kam der Sattelzug mit seinem Fahrzeugheck auf das Bankett der engen Straße und rutschte etwa eine Fahrzeugbreite in Richtung dem daneben liegenden Tobel ab.

Glücklicherweise kippte der Sattelzug nicht um.

Die Feuerwehren von Oberstaufen und Thalkirchdorf waren mit ca. 30 Wehrleuten im Einsatz und sicherten den 40-Tonner ab, damit dieser nicht noch weiter hangabwärts rutscht oder gar umkippen konnte.

Die Ladung wurde durch die eingesetzten Feuerwehren sowie ein beauftragtes Bergungsunternehmen vom Sattelzug abgeladen.

(PI Immenstadt)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Werbung: