11.2.2021 – Unfall in Hall in Tirol

12.2.2021 Hall in Tirol. Am 11.2.2021, gegen 15:49 Uhr, lenkte ein 34-jähriger österreichischer Staatsangehöriger einen Linienbus auf der B-171 im Ortsgebiet von 6060 Hall in Tirol in östliche Richtung.

Zum selben Zeitpunkt wollte ein 94-jähriger Österreicher zu Fuß die Straße von Norden in Richtung Süden überqueren. Der Buslenker konnte den Bus nicht mehr rechtzeitig anhalten und es kam zum Zusammenstoß.

Der 94-Jährige wurde frontal erfasst, ca. 2 – 3 Meter rückwärts auf die Fahrbahn geschleudert und unbestimmten Grades verletzt.

Der Verletzte wurde vom Notarzt und der Rettung Hall an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend ins LKH Hall in Tirol gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Verletzungsrad unbestimmt.

Weitere Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt, am Linienbus entstand kein Schaden.

Bearbeitende Dienststelle: PI Hall in Tirol

Werbung: