11.11.2022 – Ausgebrochene Kühe sorgen in Waltenhofen für größeren Polizeieinsatz

12.11.2022 Waltenhofen. In der Nacht von Freitag auf Samstag schafften es sieben Schumpen aus ihrer Weide in der Nähe des Sportparks Waltenhofen auszubrechen.

Im weiteren Verlauf liefen die Tiere bis auf die B19 und spazierten dort munter auf dem Fahrstreifen, der eigentlich in Richtung Kempten führt, südlich bis zur Ausfahrt Waltenhofen-Süd.

Mangels Alternative, bzw. Ausweichmöglichkeit mussten die Tiere knapp einen Kilometer lang auf der B19 bis zur AS Waltenhofen zurückgetrieben werden, was (dank der Uhrzeit) nur zu geringen Stauungen auf der B19 führte.

Trotz vorsorglicher Sperrung der Auffahrt auf die A980 gelang es den Kühen im Galopp über eine Grünfläche auf ein Teilstück der A980 zu gelangen. Die A980 musste deshalb in Fahrtrichtung Kempten/A7 kurzzeitig komplett gesperrt werden.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Werbung:

[themoneytizer id=“26780-16″]

Fünf Polizeistreifen und die Hilfe eines unbeteiligten, hilfsbereiten Landwirtes waren nötig, um die Tiere schließlich dingfest zu machen.

Im Anschluss konnte der eigentliche Tierhalter ermittelt werden, welcher sie mit einem Viehwagen nach Hause chauffierte. Verkehrsteilnehmer kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden.

(VPI Kempten)

Werbung: