10.1.2019 – Schulausfall wegen starken Schneefällen und Unwetterwarnung in Kempten

10.1.2019 Kempten im Allgäu. Aufgrund der aktuell angekündigten Wetterlage mit starken Schneefällen und einer entsprechenden Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes endet der Nachmittagsunterricht in Abstimmung mit dem Landkreis Oberallgäu im Stadtgebiet Kempten an den staatlichen Schulen heute spätestens um 15 Uhr.

Das heutige Schulende kann auch früher erfolgen, dies liegt im Ermessen der jeweiligen Schulleitung, wird aber zeitlich auf die Möglichkeiten der Schülerbeförderung abgestimmt.

Alle Schülerinnen und Schüler, die regulären Vormittagsunterricht haben, sollen heute auch ganz normal zum Unterrichtsschluss zur gewohnten Bushaltestelle gehen. Eine Ausnahmeregelung gibt es für das Allgäu-Gymnasium: Hier müssen die Schüler zum Forum laufen und dort einsteigen. Die Kinder der Haubenschloßschule werden von Lehrkräften zur Lindauer Straße begleitet und steigen dort ein.

Die Schülerinnen und Schüler, die Nachmittagsunterricht hätten, sollen so lange in der Schule bleiben, bis sie den gewohnten Bus um ca. 15 Uhr erreichen. Um diese Zeit fahren Busse in fast alle Richtungen ab. Auch hier gibt es eine Ausnahme: Kinder aus Petersthal sollen bitte schon mittags nach Hause fahren. Die Verbindung nach Petersthal ist stark eingeschränkt.

Am morgigen Freitag, 11. Januar, entfällt der Unterricht an den staatlichen Schulen im Stadtgebiet Kempten insgesamt. Dies gilt auch für den Landkreis Oberallgäu. Für Schülerinnen und Schüler, die diese Mitteilung über den Unterrichtsausfall nicht mehr rechtzeitig erreicht, ist eine angemessene Beaufsichtigung gewährleistet.

Der Entscheidung einer lokalen Koordinierungsgruppe über den Unterrichtsausfall schließen sich die Agnes-Wyssach-Schule, die Montessori-Schule sowie die Tom-Mutters-Schule an.

Zur aktuellen Situation im ÖPNV gibt es entsprechende Informationen auf der Seite der mona unter www.mona-allgaeu.de sowie auf der dazugehörigen facebook-Seite www.facebook.com/mona.allgaeu

Werbung: