1.1.2021 – Brand in Marktoberdorf

2.1.2021 Marktoberdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Füssener Straße in Marktoberdorf zu einem Wohnungsbrand, bei dem drei verletzte Personen zu beklagen waren.

Die Verletzten wurden mit Rauchgasvergiftungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Am Gebäude und in der Wohnung selbst entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro.

Nach aktuellem Ermittlungsstand dürfte der Grund des Brandes eine offenbar vergessene Kerze gewesen sein, welche zunächst ein Sofa und in der Folge dann einen Großteil der Wohnung in Brand setzte.

Bei dem Brand waren ca. 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren Marktoberdorf, Bertoldshofen und Rieder, zehn Einsatzkräfte des Rettungsdienstes (in vier Rettungswagen) sowie ein Notarzt im Einsatz.

Die ersten Ermittlungen vor Ort wurden durch die Polizei Marktoberdorf und den Kriminaldauerdienst der KPI Memmingen aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Kempten geführt.

(PI Marktoberdorf / KPI Memmingen – Kriminaldauerdienst)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: